Echinger Weiher, Eching, Deutschland

Echinger Weiher - Eching - DeutschlandN 48° 18′ 56.455″
E 11° 36′ 59.850″
Tiefe: 8 Meter
Temperatur: 6-11 Grad
Sicht: bis 15 Meter
Seehöhe: 460 Meter

Der Echinger Weiher, gespeist durch mehrere Grundwasserquellen, besitzt auch diverse Abläufe. Dadurch hat der Weiher einen nahezu gleichmäßigen Wasserdurchsatz. Dadurch hat man tolle Sicht, die Wassertemperatur schwankt zwischen 6 Grad im Winter bis maximal 11 Grad im Hochsommer. Also nix für Warmduscher, dafür friert der See nicht zu und ist das ganze Jahr über betauchbar. Seine üppige Unterwasserfauna, überwiegend Armleuchteralgen, sind Indiz für seine Wasserqualität. Die Population der ansässigen Fische wie Karpfen, Hechte, Forellen, Barsche etc. hat sich unserer Meinung nach erhöht.
Weiterlesen

Sardina del Norte, Gran Canaria, Spanien

Sardina - Gran Canaria - SpanienN 28° 9′ 11.822″
W 15° 41′ 55.874″
Die große geschützte Bucht in Sardina del Norte ist einer der meist besuchten Tauchspots auf der Insel. Der Ein-/Ausstieg liegt in der Bucht, geschützt von dem offenen Meer und dem Wind und ist daher einen idealer Platz für jeden Taucher.Seepferdchen, Engelhaie, Stachelrochen, Mantas, Gartenaale oder grosse Anemonen und jede Menge verschiedene Fische oder andere Meeresbewohner leben auf dem Meeresboden in Sardina.
Weiterlesen

Risco Verde, Arinaga, Gran Canaria, Spanien

Risco Verde - Gran Canaria - SpanienN 27° 51′ 26.258″
W 15° 23′ 16.069″
Risco Verde ist mit einer Maximaltiefe von 12 Metern und einem leichten Einstieg ein idealer Tauchplatz für Schnuppertaucher, Wiedereinsteiger und Tauchschüler. Doch auch für erfahrene Taucher stellt dieser eine gute Abwechslung dar!​ Das natürliche Riff spiegelt auch hier unter Wasser den vulkanischen Ursprung von Gran Canaria mit einer abwechslungsreichen Artenvielfalt wieder.
Weiterlesen

El Cabrón, Arinaga, Gran Canaria, Spanien

El Cabron - Gran Canaria - SpanienN 27° 52′ 26.393″
W 15° 22′ 56.273″
El Cabrón zählt zu den besten Tauchplätze auf Gran Canaria. Der Tauchplatz liegt im Naturschutzgebiet an der Ostküste der Insel bei Arinaga.
El Cabrón ist für alle Taucher geeignet, vom Anfänger bis zum Profi.
Das vulkanische Riffdach, steile Felswände, diverse Höhlen und Torbögen sowie lokale Fischschwärme, Kaltwasserkorallen und ein große Artenvielfalt ermöglichen viele abwechslungsreiche Tauchgänge in einer Tiefe von 5 bis 22 Metern. Für fortgeschrittene Taucher gibt es einen Bereich mit Gorgonien-Korallen in einer Tiefe von 30 Metern und eine gute Strömungen.
Zu finden sind hier unter anderem Papageienfische, Trompetenfische, Barrakudas, Muränen, Zackenbarsche und Stachelrochen. Vor allem in den Wintermonaten ist hier häufig der für die Kanaren typische, unter Schutz stehende und vor allem friedvolle Engelhai anzutreffen.
Weiterlesen