Spanien, Tauchplätze

El Cabrón, Arinaga, Gran Canaria, Spanien

El Cabrón, Arinaga, Gran Canaria, Spanien
4.8 (95%) 4

El Cabron - Gran Canaria - SpanienN 27° 52′ 26.393″
W 15° 22′ 56.273″
El Cabrón zählt zu den besten Tauchplätze auf Gran Canaria. Der Tauchplatz liegt im Naturschutzgebiet an der Ostküste der Insel bei Arinaga.
El Cabrón ist für alle Taucher geeignet, vom Anfänger bis zum Profi.
Das vulkanische Riffdach, steile Felswände, diverse Höhlen und Torbögen sowie lokale Fischschwärme, Kaltwasserkorallen und ein große Artenvielfalt ermöglichen viele abwechslungsreiche Tauchgänge in einer Tiefe von 5 bis 22 Metern. Für fortgeschrittene Taucher gibt es einen Bereich mit Gorgonien-Korallen in einer Tiefe von 30 Metern und eine gute Strömungen.
Zu finden sind hier unter anderem Papageienfische, Trompetenfische, Barrakudas, Muränen, Zackenbarsche und Stachelrochen. Vor allem in den Wintermonaten ist hier häufig der für die Kanaren typische, unter Schutz stehende und vor allem friedvolle Engelhai anzutreffen.

Der Einstieg gestaltet sich zwar je nach Meeressituation manchmal etwas schwierig, unter Wasser wird man aber dementsprechend von immer wieder faszinierenden Tauchgängen belohnt.
Je nach Ausbildungsstand und Können hat man hier zahlreiche Möglichkeiten die Unterwasserwelt zu erkunden.

Beim ersten Tauchgang an diesem Platz empfiehlt sich der Aufenthalt in der Nähe des Einstiegs und auf dem Riffdach. Auch ein Besuch des kleinen Torbogens (110°) lohnt sich immer.

Etwas geübtere Taucher können flach über das Riffdach tauchen um so mit genügend Luft zum DropOff zu gelangen (mittig auf dem Bild, 180°). Dort geht es bis auf 22 Meter in die Tiefe und man wird mit spektakularen Eindrücken, kleinen Höhlen und teilweise gewaltigen Fischschschwärmen belohnt. Je nach Luftverbrauch kann man in der Tiefe an der Kante in Richtung Norden zurücktauchen oder über das Riffdach abkürzen.

Auf jeden Fall sehenswert ist der Bereich um den großen Torbogen. Auch hierhin gelangt man am besten flach über das Riffdach (210°).

Sehr zu empfehlen ist auch ein Nachttauchgang. Jedenfalls würde ich davon abraten ohne einen erfahrenen Guide in El Cabrón zu tauchen. Die Gefahren am Einstieg und auch durch Strömungen sollte man keinesfalls unterschätzen.