Dekotabelle

Deco 2000 Dekotabelle Vergleich TauchprofilWenn wir uns unter Wasser aufhalten, atmen wir in der Regel Druckluft mit einem großen Anteil an Stickstoff.
Dieser Stickstoff lagert sich im Körper je nach Gewebeart langsam oder schnell ab und wird dem entsprechend auch wieder schnell oder langsam abgegeben. Muskelgewebe ist z.B. ein so genanntes schnelles Gewebe, Fettgewebe dagegen ein langsames.

Für uns Taucher bedeutet das, dass wir unserem Körper in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren(z.B. Tauchtiefe, Tauchzeit, Temperatur, Anstrengung) eine bestimmte Zeit geben müssen, um den aufgenommen Stickstoff wieder abzuatmen.
Diese Zeiten ermitteln wir aus der so genannten Dekotabelle oder auch Austauchtabelle (Deco 2000 von Dr. Max Hahn).

Dekotabelle zum Download

Die Deco 2000 Dekotabelle gibt es in zwei Varianten:

  • Die blaue Dekotabelle ist gültig für den Bereich 0 – 700m über Normal Null (ü.N.N.)
  • Die grüne Dekotabelle ist gültig für den Bereich von 701 – 1500m ü.N.N.

Auf der Vorderseite befinden sich in der linken Spalte der Dekotabelle Tiefenangaben in fett gedruckt. Darunter ist die jeweilige Nullzeit zu finden. Die Nullzeit ist die maximal zulässige Zeit vom Verlassen der Wasseroberfläche bis zum Beginn des Austauchens, ohne einen Dekompressions-Stop einhalten zu müssen. Die Grundzeit ist die tatsächliche oder geplante Zeit vom Verlassen der Wasseroberfläche bis zum Beginn des Austauchens. In der Spalte neben der Tiefenangabe mit der Nullzeit sind verschiedene Grundzeiten aufgelistet. Immer zur sicheren Seite hin ablesen, wenn eine Zeit oder eine Tiefe zu ermitteln oder abzulesen ist. Die sichere Seite ist immer die, bei der das Dekompressionsunfallrisiko am kleinsten ist. Rechts daneben sind Zeitangaben in Minuten für einen erforderlichen Deko-Stop in der jeweiligen Tiefenspalte zu finden. Sind keine Deko-Stops erforderlich ist die Tabelle weiss hinterlegt, sind Deko-Stops erforderlich ist die Tabelle blau (bei der Bergseetabelle grün) hinterlegt.
Die Buchstaben rechts neben dieser Spalte kennzeichnen die so genannte Wiederholungsgruppe, die auf der Rückseite in Abhängigkeit der Oberflächenpause zur Ermittlung eines fiktiven Zeitzuschlags für einen so genannten Wiederholungstauchgang dient.

Wichtiger Hinweis:
Bei Kälte oder kurzer starker Anstrengung wird bei der Grundzeit die nächsthöhere Zeitstufe abgelesen. Bei langer starker Anstrengung wird 50% zur Grundzeit zugeschlagen.

Deco 2000 Dekotabelle Vorderseite Meeresniveau Deco 2000 Dekotabelle Rückseite Meeresniveau Deco 2000 Dekotabelle Vorderseite Bergsee Deco 2000 Dekotabelle Rückseite Bergsee

Kommentare sind geschlossen.