PADI Rescue Diver

 
Ausbildung nach den Richtlinien von IDA - International Diving Association     Ausbildung nach den Richtlinien von CMAS Germany     Ausbildung nach den Richtlinien von PADI     aquamed - Medical Instructor 2017     aquamed - Oxygen Instructor 2017

Der PADI Rescue Diver Kurs ist bei der Erweiterung der Kenntnisse und Erfahrungen des Tauchers ein ganz entscheidender Schritt, denn der Rescue Diver lernt dabei, den Blick von sich weg auf die Sicherheit und das Wohlergehen anderer Taucher zu richten.

PADI Rescue Diver

Einführung in den PADI Rescue Diver Kurs:

Der PADI Rescue Diver Kurs ist bei der Erweiterung der Kenntnisse und Erfahrungen des Tauchers ein ganz entscheidender Schritt, denn der Rescue Diver lernt dabei, den Blick von sich weg auf die Sicherheit und das Wohlergehen anderer Taucher zu richten. Aus diesem Grund ist das PADI Rescue Diver Brevet eine Voraussetzung für PADIs gesamte Ausbildung auf der Leadership-Ebene (Divemaster, Assistant Instructor, Open Water Scuba Instructor). Die Ausbildung zum PADI Rescue Diver erweitert die Fertigkeiten des Tauchers in den Bereichen Problemvermeidung und Unfall-Management, mit denen bereits im PADI Open Water Diver Kurs begonnen wird. Jetzt, auf der Rescue Diver Stufe, ist der Teilnehmer bereit, auch das Managen komplexerer Tauchnotfälle zu erlernen und verschiedene Techniken zur Hilfeleistung in einem Notfall anzuwenden.

Der Kurs ist dementsprechend anspruchsvoll, hinsichtlich seiner Durchführung, seines Inhalts und seines Ansatzes wurde er jedoch realistisch konzipiert. Und obwohl es sich natürlich um eine ernste Situation handelt, wenn das Erlernte in einem echten Notfall angewendet wird, so sollte das Erlernen der Fertigkeiten dennoch Spass machen, und der Taucher sollte den Kurs als Herausforderung erleben, die sein Selbstvertrauen fördert.

Erste Hilfe und HLW Anforderung:

Für die Teilnahme an einem PADI Rescue Diver Kurs muss der Teilnehmer innerhalb der letzten 2 Jahre (24 Monate) erfolgreich an einem anerkannten Kurs in Herz-Lungen- Wiederbelebung (HLW) und Erster Hilfe / Erstversorgung (Primary Care) teilgenommen haben, und zwar bevor er an Lektion Zwei zur Entwicklung seiner theoretischen Kenntnisse und an Rescue Trainingslektion Zwei teilnehmen darf. Bevor der Teilnehmer als PADI Rescue Diver brevetiert wird, muss er zudem erfolgreich an einem Kurs für Erste Hilfe / Zweitversorgung (Secondary Care) teilgenommen haben. Die Emergency First Response Kurse EFR Primary Care (Erstversorgung) und EFR Secondary Care (Zweitversorgung) werden nachdrücklich empfohlen und lassen sich zum Erfüllen dieser Anforderungen verwenden. Emergency First Response ist ein Programm zur Grundausbildung in HLW und in der Notfallversorgung. Der PADI Rescue Diver Kurs lehrt weder HLW noch Grundlagen der Ersten Hilfe, nutzt aber für die besonderen Belange des Tauchens solche Fertigkeiten und baut auf ihnen auf.

Kommentare sind geschlossen.